Inflation steigt und steigt und steigt

Die steigende Inflation in der Euro-Zone setzt die Europäische Zentralbank unter Zugzwang.
Höhere Energiepreise trieben die Teuerungsrate im Februar auf 2,4 Prozent – den höchsten Stand seit knapp zweieinhalb Jahren.Die EZB sieht stabile Preise mittelfristig aber nur bei Werten von knapp unter zwei Prozent gewährleistet. Nach Prognose der EU-Kommission vom Dienstag dürfte diese Schwelle auch im Jahresschnitt mit 2,2 Prozent übertroffen werden. Damit wächst der Druck auf die EZB, die Zinsen anzuheben.

Post to Twitter