Japan

Japan erwägt, die Gefahr des Atomstörfalls im Kraftwerk Fukushima I auf die höchste Stufe anzuheben.
Das berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo gestern, ohne nähere Angaben zu machen. Auf der siebenstufigen INES-Skala (International Nuclear and Radiological Event Scale) bekam bisher nur der schwere Tschernobyl-Unfall die höchste Einstufung sieben. Bisher gilt für drei Meiler in Fukushima I die Stufe fünf. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hatte schon in März gefordert, die Einschätzung auf die höchste Stufe anzuheben. Nun kann sich auch Japan der Realität wohl nicht entziehen.

Post to Twitter