Kuba:Spionageurteil

Wegen „Spionage“ ist ein US-Bürger in Kuba zu 15 Jahren Haft verurteilt worden.

Ein Gericht in Havanna hat Alan Gross der „Verletzung der Unabhängigkeit und territorialen Integrität“ Kubas schuldig befunden, hieß es gestern in einer amtlichen Mitteilung.Der 61-Jährige sitzt bereits seit über einem Jahr im Gefängnis. Er ist Mitarbeiter bei einer Firma, die für die US-Entwicklungshilfeorganisation USAID arbeitet. Er war Anfang Dezember 2009 festgenommen worden, als er Handys und Computer verteilte. Die Geräte waren nach US-Angaben für die Kommunikation von Juden in Kuba mit Glaubensgenossen in anderen Ländern bestimmt.

Post to Twitter