Nachhaltige Beleuchtungssanierung mit Light as a Service

Kosten reduzieren trotz steigender Energiepreise

Nachhaltige Beleuchtungssanierung mit Light as a Service

Nachhaltige Beleuchtung der Produktionshallen: Die LED-Hallenstrahler von concept light® (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete)

Oldenburg – Energie effizient nutzen – diese Mission verfolgt die IGEFA WEINBRENNER Energy Solutions GmbH mit einer Vielzahl von Innovationen. Als einer der führenden Hersteller von Wärmetauschern konzentriert sich das Handeln des Unternehmens dabei längst nicht nur auf die Wirksamkeit der angebotenen Systeme, sondern auf den gesamten Herstellungsprozess. Das betrifft auch vermeintliche Nebenschauplätze wie die Beleuchtung der Produktionshallen. Nach einer umfassenden Beleuchtungssanierung nutzt IGEFA WEINBRENNER – ebenso wie andere Unternehmen der ZILONIS Gruppe – nicht nur äußerst energie- und kostensparende LED-Technik, sondern auch das innovative Light as a Service Konzept der Deutschen Lichtmiete.

„Als Hersteller von Produkten der Wärme- und Verfahrenstechnik wissen wir, wie wichtig effiziente und kostensparende Systeme in einer zukunftsorientierten Industrie sind“, sagt Musa Smakaj, Geschäftsführer von IGEFA WEINBRENNER. Nachhaltigkeit mitzudenken bestimmt hier sämtliche interne und externe Prozesse auf dem Weg zu maßgeschneiderten, kundenspezifischen Lösungen. „Unser Ziel ist, die CO2-Emissionen unserer Kunden anhaltend zu reduzieren“, so Smakaj und verweist auf eine Vielzahl von Forschungsprojekten bei ZILONIS, bei denen Themen wie Wasserstoffproduktion, Fernwärmeanbindung und Solarstrom im Mittelpunkt stehen.

Produktqualität macht den Unterschied
Ebenso wichtig ist es dem Geschäftsführer, das Optimierungspotenzial in den eigenen Unternehmen der ZILONIS Gruppe bestmöglich auszuschöpfen. Über die Nutzung von erneuerbaren Energien hinaus hat sich Smakaj zuletzt der Beleuchtung gewidmet. Diese basierte bei IGEFA WEINBRENNER auf veralteten Metalldampflampen – eine Lösung, die längst nicht mehr zeitgemäß ist. Bei der Auswahl des neuen Beleuchtungssystems nahm neben der Energieeffizienz vor allem die Qualität der Produkte einen hohen Stellenwert ein. „Auch LED-Beleuchtung ist nur dann nachhaltig, wenn die Leuchten selbst langlebig und reparabel sind“, verdeutlicht der Geschäftsführer. Mit der Deutschen Lichtmiete fand er einen Beleuchtungspartner, der perfekt zu den eigenen Ansprüchen passt. Unter der Marke concept light® fertigt dieser eigene LED-Produkte in Niedersachsen, die in Fachkreisen als qualitativ besonders hochwertig gelten. Außerdem bieten sie die in diesem Segment einzigartige Möglichkeit, bei Bedarf einzelne Komponenten austauschen zu können.

Sanierung ohne Investition
„Beide Unternehmen, IGEFA WEINBRENNER und die Deutsche Lichtmiete, verbindet die gemeinsame Mission, Energie mit den jeweiligen Lösungen effizient nutzbar zu machen“, sagt Smakaj, den neben der hohen Produktqualität das innovative Light as a Service Konzept des Dienstleisters überzeugte. Auch Matthias Brandl, zuständiger Vertriebsvertreter auf Seiten der Deutschen Lichtmiete, freut sich mit IGEFA WEINBRENNER auf ein weiteres Produktionsunternehmen in der Region Siegen, welchem damit eine Beleuchtungssanierung ganz ohne Investition ermöglicht wird. Stattdessen zahlt der Kunde eine fest vereinbarte, monatliche Mietpauschale, in der im Normalfall kostspielige Leistungen wie etwa Lichtplanung, Wartung und Service inklusive sind. Das rechnet sich: Aufgrund der effizienten Technik profitiert IGEFA WEINBRENNER auch nach Abzug der Mietpauschale von einer deutlichen Reduktion der Gesamtbeleuchtungskosten. „Die Möglichkeit, mit dem Light as a Service Modell auch bei steigenden Energiepreisen am Ende sogar Kosten zu sparen, ist absolut überzeugend und zeigt, dass sich Nachhaltigkeit für Unternehmen und Umwelt gleichermaßen auszahlt.“

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.657

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die entsprechende Quelle an.

Weitere Informationen zum Geschäftsmodell der Deutschen Lichtmiete, dem Produktportfolio sowie erfolgreich umgesetzte Referenzprojekte finden Sie unter www.lichtmiete.de

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank.

Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe mit Sitz in Oldenburg (Oldb.) ist die Nummer Eins für Light as a Service (LaaS) in Europa. Spezialisiert auf die Herstellung und Vermietung hochwertiger, energie- und kosteneffizienter LED-Beleuchtung, entwickelt die Deutsche Lichtmiete mit über 100 Mitarbeitern an acht Standorten zukunftsweisende Lösungen für Industrie, Handel und Gewerbe sowie Kommunen, Pflegeheime und Kliniken. Als Full-Service-Anbieter und Vollsortimenter übernimmt das Unternehmen für seine Kunden die gesamte Projektsteuerung und -umsetzung, von der Lichtplanung inkl. Produktwahl bis zur Installation und Wartung. Die langlebigen, austausch- und recycelbaren LED-Leuchten sparen Strom und CO2, erfüllen höchste Qualitäts- und Industriestandards und sind über ihre modulare Bauweise flexibel änderbar und upgradefähig. Kooperationen u.a. mit LED-Weltmarktführer Nichia und global agierenden Leuchtenherstellern ermöglichen ein umfassendes Produkt- und Leistungsportfolio. Das innovative, nachhaltige Geschäftsmodell der Deutschen Lichtmiete wurde mehrfach ausgezeichnet und von unabhängigen Institutionen zertifiziert.

Ausführliche Informationen zur Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe finden Sie unter www.lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+ 49 (0)441 209 373-0
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Gabriele Reiter
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-17
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Post to Twitter