Pakistan:Mord an Minister

Shahbaz Bhatti wusste, dass sein Leben in Gefahr war. Dass er ganz oben auf der Todesliste stand. Doch er wollte sich nicht den Mund verbieten lassen, wollte sich nicht den Fanatikern beugen.

Am Mittwoch bezahlte Pakistans Minister für religiöse Minderheiten – und der einzige Christ in der Regierung – seinen Mut mit dem Leben. Auf offener Straße wurde der 42-Jährige in der Hauptstadt Islamabad erschossen, nur zwei Monate nach seinem Parteikollegen, dem liberalen Provinzgouverneur Salman Taseer. Die Taliban bekannten sich zwar zu dem Mord, doch es bleiben Zweifel daran.

Post to Twitter