Remy-Cointreau gibt sich spendabel

Nach einer Gewinnsteigerung gibt der Spirituosen-Hersteller eine Sonderdividende an die Aktionäre aus.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte der Konzern 17,6 Prozent mehr Gewinn einstreichen. Das Plus von 167 Millionen Euro veranlasste Remy Cointreau, seine Investoren mit einer Sonderausschüttung zu beglücken. Zusätzlich zur im Vorjahr konstant gebliebenen Dividende von 1,30 Euro pro Wertpapier erhalten die Anleger einen Euro pro Aktie.

Ein nahezu rasant gewachsenes Interesse an Cognac in Asien erzielte für den Konzern eine Umsatzsteigerung um 12,4 Prozent, nachdem lediglich 8,4 Prozent prognostiziert wurden. Der Prozentsatz der Betriebseinnahmen erhöhte sich um ein Fünftel.

Post to Twitter