RSM Germany verabschiedet neue Führungsstruktur

Chairman Warner B.J. Popkes: „Ziel ist weiteres Wachstum“

RSM Germany verabschiedet neue Führungsstruktur

Dr. Warner B.J. Popkes, Chairman RSM Germany

Düsseldorf, der 22. Mai 2013. Die RSM Deutschland GmbH wird sich schlagkräftiger aufstellen, um ihren Wachstumskurs fortzusetzen. Auf ihrer Gesellschafterversammlung Ende April haben die zehn Mitgliedsfirmen eine weitreichende Änderung ihrer Führungsstruktur beschlossen. Künftig wird ein Board mit fünf Mitgliedern die Führung und Entwicklung der RSM Germany verantworten. Diesem Board gehören neben Chairman Dr. Warner B.J. Popkes die Managing Partner Holger Böge, Gerhard Frische, Rainer Grote und Rolf Mählmann an. COO Gregor Schmidt und International Contact Partner Christian Roller unterstützen das Board als ständige Berater.

Die Basis der neuen Governance-Struktur bildet der Gesellschafterausschuss. Jede der zehn Mitgliedsfirmen der RSM Deutschland entsendet in diesen Ausschuss einen bevollmächtigten Vertreter. Diese wählen für zwei Jahre die Mitglieder des Boards. In diesem Zusammenhang nimmt der Gesellschafterausschuss eine wichtige Koordinierungsfunktion zwischen den Mitgliedsunternehmen und der RSM-Führungsspitze ein. „Mit dieser neuen Governance-Struktur können wir unser vorrangiges Ziel, in den nächsten Jahren organisch und strategisch weiter zu wachsen, noch besser verfolgen“, so Chairman Warner B.J. Popkes. „Dazu zählt vor allem der weitere Ausbau unserer regionalen Präsenzen.“

Schon jetzt ist RSM Deutschland in allen wichtigen Wirtschaftsregionen des Landes vertreten. Mit seinen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungseinheiten ist der Verbund in Deutschland bereits an 24 Standorten aktiv.

Bildmaterial erhalten Sie unter:
RSM-Presseseiten
Das Bildmaterial ist kostenfrei zur redaktionellen Verwendung. Bitte nehmen Sie den
Bildnachweis „RSM Germany“ auf.

Bildrechte: RSM Germany

Über RSM Germany
In der RSM Deutschland GmbH haben zehn unabhängige Wirtschaftsprüfer- und Steuerberaterbüros ihre Kompetenzen gebündelt. Die rund 1.200 Mitarbeiter betreuen von 24 Standorten aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, der Steuer- und Rechtsberatung, des Transaktions- und Risikomanagements sowie zu Restrukturierungsprozessen. Mit diesen multi-disziplinären Dienstleistungen wurde 2012 ein Umsatz von 111 Millionen Euro erzielt. Damit zählt RSM Germany zu den zehn größten Prüfungs- und Beratungseinheiten in Deutschland. Aufgrund der Mitgliedschaft im weltweiten Netzwerk RSM International, haben die Mandanten der RSM Germany Zugriff auf die Expertise von Prüfungsgesellschaften in über 100 Ländern.
Mehr zu RSM Germany unter: www.rsmgermany.de

Kontakt
RSM Germany
Valentina Blank
Friedrichstraße 189
10117 Berlin
+49 211 60055417
Valentina.Blank@rsmgermany.de
http://www.rsmgermany.de

Pressekontakt:
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de

Post to Twitter