Russland:Ein neuer Schauprozess

Diesemal könnte es aber “die Richtige” treffen.Die reichste Frau Russlands und Ehefrau des Moskauer Ex-Bürgermeisters Juri Luschkow, Jelena Baturina, steht wegen mutmasslichen Milliardenbetrugs im Visier der Justiz.

Einheiten der russischen Sonderpolizei OMON stürmten laut Medienangaben mit Kalaschnikow-Maschinengewehren bewaffnet am Donnerstag Geschäftsräume von Baturinas Baufirma Inteko.Nach Angaben des Ermittlungskomitees beim russischen Innenministerium sollen nach einem Kreditbetrug bei der Bank von Moskau 13 Milliarden Rubel (350 Millionen Euro) auf dem Privatkonto der Milliardärin gelandet sein.Baturinas Mann war nach Korruptionsvorwürfen von Kremlchef Dmitri Medwedew im September als Bürgermeister entlassen worden. Das Vorgehen der Behörden sei gezielt in Auftrag gegeben worden, um Druck auf die Familie auszuüben, sagte die Unternehmerin der Nachrichtenagentur Interfax.

Sie wies die Vorwürfe zurück.

Post to Twitter