Sarkozy:Quittung für schlechtes Regieren

Beim letzten Stimmungstest vor der Präsidentenwahl 2012 haben die Franzosen durch eine Rekordenthaltung bei den Departementswahlen dem rechtsextremen Front National Auftrieb gegeben.

Nach ersten Hochrechnungen des Innenministeriums etablierte sich der Front National (FN) von Marine Le Pen gestern erneut als dritte Kraft. Wie schon im ersten Wahlgang lagen die Rechtsextremen mit zehn Prozent der Stimmen hinter den Sozialisten (35 Prozent) und der regierenden UMP-Partei von Präsident Nicolas Sarkozy (18,9 Prozent).

Post to Twitter