Sixt verbucht deutlichen Gewinn

Mit steigender Konjunktur wächst auch wieder die Zahl der Geschäftsreisen – zum klaren Vorteil für Deutschlands größten Autovermieter.

Im Verleich zum Vorjahreszeitraum hat sich der Vorsteuerertrag des Unternehmens mit 32,2 Mio. im ersten Quartal mehr als vervierfacht. Damit ergibt sich für Sixt ein beachtlicher Netto-Gewinn von 22,4 Mio., während aufgrund des Rücklaufes bei Leasinggeschäfen der Verkaufserlös 0,4 Prozent einbüßte.

Trotz der aktuell wieder angestiegenen Gefahren für die Gesamtkonjunktur bleibt Unternehmensvorstand Erich Sixt optimistisch, dass Ertrag und Umsatz weiter wachsen werden. Eine konkrete Prognose für den kommenden Geschäftsverlauf äußerte er allerdings nicht.

Post to Twitter