UBS ab nach Asien

Die Großbank UBS will ihr Geschäft mit superreichen Kunden in Asien deutlich voranbringen.

Die in der Region betreuten Kundengelder sollen in den nächsten drei bis fünf Jahren um 10 bis 20 Prozent ausgebaut werden. Dies sagte die Chefin des Asien-Geschäfts. Um die ehrgeizigen Ziele zu erreichen, soll die Zahl der Kundenbetreuer in der Region in den nächsten drei Jahren um bis zu ein Drittel auf 1200 steigen – und dies trotz weiterer Stellenstreichungen in anderen Regionen.

Post to Twitter