Weniger ist mehr

Auf Griechenland kommen immer härtere Zeiten zu. Um die dringend benötigte Zahlung der nächsten Hilfstranche des internationalen Rettungspakets (EFSF) von acht Milliarden Euro sicherzustellen, beschloss die Regierung in Athen am Mittwoch weitere drastische Kürzungen für Rentner und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes.

Medienberichten zufolge sollen Renten über 1200 Euro um 20 Prozent gekappt werden. Die Gewerkschaften riefen bereits vor Bekanntgabe der Beschlüsse der sozialistischen Regierung für kommenden Monat zu zwei je 24-stündigen Generalstreiks auf. Der Euro legte unterdessen an den Devisenmärkten leicht zu.

Quelle: dpa

Post to Twitter

Schlagwörter:, , , ,