IASB unterstützt Übergang auf IFRS 9 Finanzinstrumente

IASB etabliert „transition resource group“ zum Impairment von Finanzinstrumenten nach IFRS 9.

IASB unterstützt Übergang auf IFRS 9 Finanzinstrumente

Das IASB hat Mitte Juni bekannt gegegeben, eine sog. transition resource group ins Leben zu rufen, die sich auf die neuen Herausforderungen durch IFRS 9 Finanzinstrumente konzentriert. Dabei sucht das IASB geeignete Kandidaten für die IFRS Transition Resource Group for Impairment of Financial Instruments (ITG).
Die ITG wird ein Diskussionsforum darstellen, das Stakeholder bei der Implementierung der neuen Impairmentanforderungen von IFRS 9 Finanzinstrumente unterstützt.
Das neue sog. expected credit loss model für das Impairment von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 stellt eine fundamentale Änderung bei der Bilanzierung von Finanzinstrumenten (bisher: IAS 39) dar. Die Änderung wird sowohl grundsätzlich, als auch in der Systemlandschaft wesentliche Auswirkungen, insbesondere in der Finanzindustrie, haben.
In Anbetracht des Umfangs dieser Auswirkungen glaubt das IASB, dass ein Diskussionsforum, wie das ITG, das die Stakeholder bei der Implemtentierung unterstützt, eine robuste und konsistente Implementierung von IFRS 9
Finanzinstrumente verbessert.
Das ITG wird die Anfragen der Stakeholder, die sich bei der Implementierung von IFRS 9 Finanzinstrumente ergeben, und die zu unterschiedlichen Auslegungen in der Praxis führen könnten, aufnehmen, analysieren und diskutieren. Das ITG wird zusätzlich Informationen zur Verfügung stellen, die dem IASB zu beurteilen helfen, ob bestimmte Aktivitäten notwendig sind, um unterschiedliche Auslegungen in der Praxis zu vermeiden.
Dabei sucht das IASB Bewerbungen für eine Gruppe von 14-18 Spezialisten, die sowohl Ersteller, Prüfer als auch ähnliche Gruppen aus den verschiedensten Regionen umfassen. Das ITG wird sich regelmäßig (ca. 2-3 im Jahr) treffen. Den Vorsitz wird ein IASB Mitglied übernehmen.
Die www.fas-ag.de als führende Beratung im Bereich der internationalen Rechnungslegung (IAS/IFRS und US-GAAP), unterstützt Unternehmen bei dem Übergang von IAS 39 auf IFRS 9 Finanzinstrumente.

Die FAS AG ist eine führende Unternehmensberatung im Bereich Corporate Performance Management. Dies umfasst die Optimierung von Strukturen und Prozessen einer effizienten und effektiven Unternehmenssteuerung wie Fast Close, Controlling, Planung, wertorientierte Steuerung und Working Capital Management für Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen sowie sonstige Finanzdienstleister.

Firmenkontakt
FAS AG
Frau Silvija Dzajic
Rotebühlplatz 23
70178 Stuttgart
+49 711 6200749-0
info@fas-ag.de
http://www.fas-ag.de

Pressekontakt
nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70178 Stuttgart
0711 3058949-0
info@fas-ag.de
http://www.nic-media.de

Post to Twitter

Schlagwörter:, ,